Ihr Lieben,

der „Culture Club“ in der Jazzschmiede in Bilk ist seit 1993 die bunteste und schrillste Show Düsseldorfs! Dennoch ist noch lange nicht die Luft raus! Denn in der Bilker Jazzschmiede präsentierten unsere Kulturetten von Oktober bis Mai an jedem dritten Sonntag des Monats schräge Comedy, kritisches Kabarett und alte Schlager mit neuen Texten. Ins Rampenlicht tritt das Ensemble – Sänger und Comedians, die unter ihren Pseudonymen Frauke Rabauke, Jean Tatü, Miranda Miracle, Priscilla con Leché und Sir Micha gern mal die Rollen tauschen. Während die Jungs in wallenden Kleidern und hohen Stöckelschuhen vor das Publikum treten, ziehen sich die Mädels gern mal einen schwarzen Anzug an.
Für die Sicherheit vor, hinter und auf der Bühne sorgt unsere Bodygardine Ardo. Durch das Rahmenprogramm führt unser Moderator Bernd.

Wir hoffen, ihr habt alle ein paar besinnliche Feiertage und startet gut ins Neue Jahr. Denn bei uns geht es am 21. Januar direkt wieder weiter mit unserem schwul-lesbischen Programm.

Und wer es gar nicht erwarten kann uns wieder zu sehen, der hat bei unserem neuen Stammtisch Gelegenheit, mit uns ins Gespräch zu kommen und uns bei den Vorbereitungen etwas über die Schulter zu blicken. Wir treffen uns ab diesem Jahr jeden 2. Mittwoch des Monats um 19:30 Uhr in der Botschaft am Fürstenplatz (Pionierstr. 64, 40215 Düsseldorf). Kommt einfach vorbei und setzt euch dabei!

Auch im Januar haben wir wieder einige Gastkünstler eingeladen, die uns in unserem Programm tatkräftig unterstützen werden:

vk
“Vinku“ - dahinter steckt der 19-Jährige Vincent Kuhlen aus Wülfrath (NRW). Ein Künstler mit seiner Gitarre und einer LoopStation. Orientiert an Ed Sheeran und diversen deutschen Songwritern steht er für deutschsprachigen Pop, mit und ohne Sprechgesang (Rap). Seit Januar 2016 tritt er nun mit seinem Soloprogramm auf und hat dabei unter anderem auf dem NRW-Tag in Düsseldorf, dem Song Slam in Frankfurt und dem Schülerrockfestival in Wuppertal gespielt. Allein 2017 hat er 53 Konzerte gespielt. Zuletzt gewann er den Music Award des Lions Club in Ratingen und den Bandcontest des Kreises Mettmann in Hilden. Angefeuert davon, arbeitet er momentan an seiner ersten EP.
Seine Art des Auftritts ist noch selten und das zeichnet Ihn aus: Loopen heißt hier das Stichwort. Das bedeutet, sich über ein spezielles Aufzeichnungsgerät selbst auf der Bühne so aufzunehmen, das es klanglich mehr als nur eine Gitarre und eine Stimme darstellt. Mal so und auch nur mit Gitarre…mittlerweile füllt er mit eigenen Kompositionen und wenigen Coversongs nunmehr ein Programm von ca. 90 Minuten. Thematisch bewegen sich seine Texte mitten im Leben. Das, was Jugendlichen bedingt durch Schule, Ausbildung, Liebe, Freundschaft und Erfolgsdruck durch den Kopf geht, verarbeitet er in seinen Songs. Frei nach dem Motto: “Jeder beschäftigt sich mal damit, warum dann nicht die Gedanken miteinander teilen.“ ist es sein Ziel, durch seine Musik zu verbinden und so eine Brücke zwischen den Menschen zu bauen.

ks
Die Schockletts des Kulturschock Köln Adelheid van Seidennaht und Lilly Putt sind unsere Schwestern im Geiste. Denn der Kulturschock besteht seit nunmehr 25 Jahren und bietet mit weit mehr als 666 Shows eine offene Bühne, auf der sich wirklich jede(r) ausprobieren darf. Es mag vielleicht eine der ältesten Travestie-Comedy-Shows in Köln sein, aber von „alt“ kann hier nun wirklich nicht die Rede sein! Jede Woche ein anderes Programm, andere und neue Künstler, jede Woche ein neues Feuerwerk an Trash, Live-Gesang, Comedy, Kleinkunst und Klamauk.
Das hat den Kulturschock zu einer Wiege der Kleinkunst gemacht. Viele Größen der Kleinkunstszene erblickten hier das Licht der Welt. Als kleine Abordnung werden die beiden uns ein paar kleine Ausschnitte aus ihrem aktuellen Repertoire darbieten.

Und im Talk erwarten wir Christian Naumann. Christian ist 26 Jahre alt und lebt seit sieben Jahren in Düsseldorf. Er ist Student der politischen Kommunikation. Ehrenamtlich engagierte er sich als junger schwuler HIV-Positiver in der HIV-Prävention. Für das Forum Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans*-Gruppen sitzt er als Sachverständiger im Düsseldorfer Gleichstellungsausschuss und unterstützt u.a. die Initiative für ein LSBT-Denkmal in Düsseldorf.

Es freuen sich auf ein Wiedersehen mit euch im Januar

Eure Kulturetten



Letztes Update: 07.01.2018

Design: (c) 2002-2018 Martin